BqamHpFR.jpeg

KURZGUTACHTEN / KOSTENVORANSCHLAG

Ihr Fahrzeug wurde bei einem Unfall augenscheinlich nur leicht beschädigt?

Oft stellt sich bei der Besichtigung durch einen KFZ Sachverständigen der vermeintlich kleine Schaden jedoch weitaus größer dar, als vorab gedacht. Dies liegt zum einen daran, dass moderne Fahrzeuge aufgrund der Vielzahl verbauter elektronischer Komponenten, wie Sensoren, Aktoren oder Steuergeräte immer komplexer werden. Zum anderen ist es für einen Laien oft nur schwer zu beurteilen, ob durch den eingetretenen Schaden nicht weitere, von außen nicht zu erkennende Bauteile eines Fahrzeugs in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Von daher empfehlen wir im Schadenfall immer eine Begutachtung durch einen unabhängigen KFZ Sachverständigen durchführen zu lassen.

Denn im Zuge der Begutachtung gehört es auch zur Aufgabe des Sachverständigen den Geschädigten (Anspruchsteller) über das Vorliegen eines sogenannten Bagatellschadens zu informieren. Von einem Bagatellschaden spricht man lt. aktueller Rechtsprechung bei Schäden bis ca. 1.000 Euro Reparaturkosten. Liegt tatsächlich nur ein Bagatellschaden vor, so kann unter Umständen die Erstellung einer einfachen Reparaturkostenkalkulation (Kostenvoranschlag) oder eines Kurzgutachtens ausreichend sein.

Auch hierbei sind wir Ihnen gerne behilflich!

Foto Kostenvoranschlag

Häufig werden Geschädigte im Haftpflichtschadenfall prinzipiell auf die Erstellung eines Kostenvoranschlages verwiesen. Hierbei sollte man aber wissen, dass ein Kostenvoranschlag nicht mit dem Umfang eines vollständigen Schadengutachtens gleichzusetzen ist. Denn es gilt zu beachten, dass ein Kostenvoranschlag (Reparaturkostenkalkulation) keine beweissichernde Eigenschaft besitzt. Ferner fehlen wichtige Angaben zur Verkehrssicherheit des Fahrzeugs, zur merkantilen Wertminderung sowie zur Nutzungsausfallentschädigung. Auch eine Benennung von Risiken hinsichtlich einer möglichen Ausweitung der Reparaturkosten fehlt bei einem Kostenvoranschlag.

Für die Durchsetzung der vollen Ansprüche eines Geschädigten empfehlen wir daher bei höheren Schäden immer die Erstellung eines Gutachtens!